Kulturrundreise mit dem Wohnmobil in Schweden

Reisetipps für Ihren Urlaub mit dem Wohnmobil

Schweden hat ein ganz spezielles Kulturerbe, das bis heute nachwirkt. Dabei sind nicht großartige Bauten und Kunstschätze Ausdruck der schwedischen Kultur, sondern Errungenschaften in ganz praktischen Bereichen: Möbelherstellung, Bekleidungshandwerk, Grubenbetrieb oder Glasproduktion. In langer Tradition hat das schwedische Handwerk einzigartige Gegenstände und Fertigungsweisen hervorgebracht, - die von interessierten Besuchern auf einer Wohnmobil-Rundreise durch Schweden entdeckt werden können!

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war das Land bäuerlich geprägt. Gewirtschaftet wurde mit dem, was das Land und der Boden hergaben. Starke schwedische Wirtschaftszweige bauen bis heute auf Holz, Eisenerz, Wasserkraft und Ackerboden. Manche bauen sogar auf Sand: zum Beispiel in Småland. Der Sand aus dem Boden und die hier hergestellte Holzkohle schufen die Grundlage für Glas und Kristall. Nicht umsonst nennen sich Teile von Småland „Glasreich“, denn dort befinden sich die Zentren der heutigen Glasherstellung sowie kleine Glasbläsereien, die das alte Handwerk noch so betreiben wie vor 100 Jahren. 

besonders nahe. Prüfen Sie die Angebote unserer Partner vor Ort unter www.gonaturetrip.com/ Am besten erreichen Sie die Handwerksbetriebe, Höfe und Heimatmuseen mit einem Wohnmobil

(Alle Links öffnen sich in einem neuen Fenster. Einige Seiten sind in Englisch).

Wohnmobil schwedische Handwerk
Mit dem Wohnmobil kommen Sie der schwedischen Kultur

Tipps für den Familienurlaub in Småland

Malerische Stellplätze und kulturelle Aktivitäten

Småland ist bekannt aus den Büchern von Astrid Lindgren. Es gibt einen sehr schönen, liebevoll gestalteten Freizeitpark mit allen Figuren aus den Büchern  Astrid Lindgrens Welt.

Aber Småland bedeutet auch die Handwerkskunst aus dem  Glasreich sowie Familienspaß auf der Elchsafari. Wichtige Städte in Småland sind Jönköping, Växjö und Kalmar.

Interessieren Sie sich für schwedisches Design? Wollen Sie sehen, wie man vor 100 Jahren Glas herstellte? Dann bietet sich auf Ihrer Wohnmobil-Reise durch Småland ein Stopp in der Glasbläserei an.

 Glashütten gibt es schon seit über 600 Jahren in Schweden. Gustav Vasa begann 1555 mit dem Bau der ersten Glashütte in Stockholm. Zu dieser Zeit importierte der König die Arbeitskraft durch Glasbläser aus Italien. Im heute wohlbekannten Kosta begannen die Glasschmelzen ihre Arbeit anno 1742.

 Als Besucher im Glasreich können Sie nicht nur eine Menge lernen, sondern auch selbst aktiv werden. Etwa im Glaswerk Målerås, wo seit 1890 die Glasöfen brennen und wo heute Rundgänge und Workshops für die ganze Familie angeboten werden: Unter Anleitung kann man sein Souvenir aus dem Glasreich hier gleich selbst herstellen! www.premiumgonaturetrip.se

Im Glasdorf Målerås gibt es auch viele lustige Familienaktivitäten.

 Wenn Sie einen Wohnmobil bei Daylight buchen, können Sie das Glasreich hautnah und mit speziellen Angeboten erleben. Im  Ödevata Fiskecamp erhalten Sie eine Nacht Stellplatz gratis sowie einen Tages-Ausflug im Kanu kostenlos. Zudem erhalten Sie als Daylight-Gast Rabatt beim Einkauf in der Ledermanufaktur von ” Målerås Leather” und erhalten eine Führung durch den Betrieb. Im Glasdorf können Sie viele unterhaltsame  Familienaktivitäten genießen.

Verfügbare Wohnmobile in der Zeit Ihres Urlaubs finden Sie unter https://www.daylighthusbil.de/wohnmobil-in-schweden-finden.html   


Viele gute Tipps rund um die Region Jönköping finden sie hier:  jonkoping.de .

Weitere Information für Unternehmungslustige, die nach Småland reisen auf:  Småland- Sverige på riktigt  und  I Love Småland.

Alle Links werden in einem neuen Fenster geöffnet. Einige Seiten sind in Englisch oder mit Google Translate

Wohnmobil Urlaub in der schwedischen Landschaft
Farbenprächtig

Dalarna: Sehenswertes Handwerk und Familienaktivitäten

Besuchen Sie einen kulturellen ”Hotspot”

Ein weiterer ”Hotspot” für Handwerkstradition und schwedisches Kulturerbe ist ohne Zweifel Dalarna.

 Hier ist die bäuerliche Tradition noch quicklebendig und drückt sich in Trachten, Volksfesten, typischen Spezialitäten und Musik aus. Wenn etwa zu Mittsommer die geschmückte Boote über den Siljan-See zur Kirche nach Rättvik fahren, die Menschen alte Trachten anziehen und Volkstänze aufführen - dann ist das mehr als Folklore, sondern  Höhepunkt im schwedischen Alltag.

Als Symbol für das „alte“ Dalarna gilt das Dala-Pferdchen aus Holz, das die Bauern während der Wintermonate schnitzten und zur Dekoration aufstellten. Heute ist das Dala-Pferd beliebtes Souvenir, und zahlreiche Werkstätten zeigen hautnah, wie es gemacht wird.

Fahren Sie auf einer Campingreise z.B durch Dalarna, wird Ihnen häufig das Wort „hembygdmuseum“ begegnen. Viele Gemeinden unterhalten diese kleinen „Heimatmuseen“, und die örtliche Bevölkerung trägt mit viel Sammelleidenschaft dazu bei, diese zu bestücken und zu erhalten. Hier erfährt man eine Menge über Sehenswürdigkeiten sowie das lokale Brauchtum und kommt zudem leicht mit den Einheimischen in Kontakt. Schließlich warten hier ehrenamtliche Museumshelfer auf die Gäste, und sie brennen darauf, über Ihren Ort und ihr Museum zu berichten.

Ein Beispiel für lebendige Geschichte finden Sie auf Ihrer Rundreise im so genannten „bruksmuseum“  Furudals bruk, im Ort Furudal in Dalarna. Ein „bruk“ ist eine historische Fabrik oder Manufaktur, die den Ort erst auf die Landkarte und die Menschen in Lohn und Brot gebracht hat.

Auf Furudals Bruk wird der Betrieb mit viel Liebe zum Detail bis heute erhalten. Denn hier gaben sich namhafte schwedische Erfinder schon im 18. Jahrhundert ein Stelldichein! Die Gebäude der Eisenschmiede und Kanonengießerei sowie Arbeiterunterkünfte sind mit einem Guide zugänglich und liegen in einer fantastischen Landschaft direkt am Fluss Ore.

Buchen Sie ein Wohnmobil über Daylight husbil haben Sie mit Vorzug Möglichkeit, Furudal kennenzulernen. Gunilla ist lokaler  Guide im Museum und stellt Ihnen eine individuelle Route zusammen.

Campingreise z.B durch Dalarna
In Dalarna ist das alte Brauchtum quicklebendig

Typisch schwedische Spezialitäten

Ländliche Gourmet-Ausflüge mit dem Wohnmobil

Zur Handwerkstradition in Schweden gehört selbstverständlich das Kulinarische. Und keine Wohnmobilreise ist komplett ohne einen Zwischenstopp zur Stärkung! Bei einer Kaffeepause (auf schwedisch: „fika“) entdecken Sie zahlreiche Hofläden und Cafés, die Selbstproduziertes anbieten.

 Auf Ihrem Rundtrip können Sie auch direkt zum Hersteller fahren: Manche Bauernhöfe produzieren Käse, Brot und Wurstwaren noch heute nach uralter schwedischer Art, - etwa auf der   Nyvallen Sommeralm am Nationalpark Sonfjället oder auf der Ärteråsen-Alm in Dalarna. Weitere feine „Fika“-Cafés finden Sie gesammelt unter GoNatureTrip and Premium GoNatureTrip

Für Gäste, die mit einem unserer Wohnmobilen kommen, gibt es auf dem Hof Hult in Småland gratis einen Kaffee-Picknickkorb für 4 Personen! Bei unserem Go Nature Trip-Partner können Sie das Wohnmobil auch über Nacht abstellen und erhalten dann freien Zugang zum Wifi-Anschluss.

Weitere Infosüber den Hof Hult unter Urlaub auf dem bauernhof.

]Ein weiterer Daylight-Partner am See Vättern ist das  Café Lustfylld, das original ”swedish fika” anbietet.

Wann wollen Sie die schwedische Kultur kennenlernen? Checken Sie unseren Buchungskalender für Ihre Urlaubszeit!

Kulinarische Erlebnisse auf dem Land im Wohnmobilurlaub
Kulinarische Erlebnisse auf dem Lande

Haben sie Fragen?

Nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Urlaub auf dem Bauernhof
Zimtschnecken backen auf dem Bauernhof